Abschluss

Fast geschafft!

Ihre Mobilitäts-Teilnehmer kamen gut nach Hause zurück und haben Ihren Aufenthalt hoffentlich genossen. Jetzt ist es an der Zeit, ein Treffen zur Evaluation zu veranstalten, Zertifikate zu übergeben und auch abschließende administrative Aufgaben stehen an.

Alle Teilnehmer in einem Mobilitätsprojekt müssen einen Bericht im Mobility Tool erstellen. Als entsendende Einrichtung sollten Sie regelmäßig den aktuellen Stand überprüfen. 
 

„Wir empfehlen, den Fragebogen den Teilnehmern vorab vorzustellen. Ansonsten könnten manche Fragen falsch verstanden werden.“
(Sabine Roehrig-Mahhou, Wisamar Bildungsgesellschaft gGmbH, Deutschland)
(Sabine Roehrig-Mahhou, Wisamar Bildungsgesellschaft gGmbH, Germany)

Gleich nach der Rückkehr, erhält jeder Teilnehmer eine Email mit einem persönlichen Link zum Teilnehmerbericht. Die Email wird automatisch vom Mobility Tool aus gesendet. Der Bericht wird online ausgefüllt, in der Sprache des entsendenden Landes. Teilnehmer können Entwürfe speichern und den Bericht abschließend übermitteln. Nach der Übermittlung kann der Bericht nur noch als pdf heruntergeladen. aber nicht mehr bearbeitet werden.

Als Organisator der entsendenden Einrichtung können Sie den jeweiligen Bearbeitungsstand des Berichtes nachverfolgen. Dieser Status lautet entweder „Angefordert“, Übermittelt“ oder auch „Nicht zugestellt“, falls es ein Problem mit der Email-Adresse gibt oder die Email aus anderen Gründen nicht zugestellt werden konnte. In diesem Fall können Sie erneut eine Email-Anfrage auslösen.

Nutzen Sie zur Unterstützung Ihrer Begünstigten unser Video Tutorial zum Erstellen des Abschlussberichtes, zu finden in der Übersicht zum Ablauf einer Mobilität für Begünstigte.

Innerhalb von 60 Tagen nach Vertragsende muss die entsendende Einrichtung einen Abschlussbericht im Mobility Tool erstellen.

Am Ende der Berichtsvorlage befindet sich eine Checkliste und eine ehrenwörtliche Erklärung, die vom gesetzlichen Vertreter Ihrer Einrichtung unterschrieben werden muss.

Der aufnehmende Partner sollte die entsendende Einrichtung unterstützen und notwendige Informationen für den Bericht geben (Zusammenfassung des Praktikums, Fotos, Erfolgsnachweise…).

Download:

Schritt für Schritt durch den Abschlussbericht
Checkliste Abschlussbericht

Die Erasmus+-Mobilitätscharta für die Berufsbildung soll Einrichtungen, die nachweislich Erfahrung mit der Organisation hochwertiger Auslandsaufenthalte für Auszubildende und Lehrkräfte in der Berufsbildung haben, dabei unterstützen, ihre Strategien der europäischen Internationalisierung auszubauen.

Die Mobilitätscharta erleichtert zukünftige KA1-Anträge.

Weitere Informationen

Registrieren Sie sich im Europäischen Kenntniszentrum für Mobilität als Partner, der für Qualität steht!

Als registrierte Einrichtung bestätigen Sie, dass Sie einem Qualitätssicherungssystem folgen, das Bewertungen von Begünstigten erlaubt, die an einem Mobilitätsprojekt teilgenommen haben, in dem Ihre Einrichtung beteiligt war.

Die Ergebnisse der Bewertung werden öffentlich angezeigt, so dass Begünstigte und zukünftige Partnereinrichtungen sie sehen können.

Wer nichts zu verbergen hat, hat auch nichts zu befürchten – unterstützen Sie Qualität und Transparenz in der Europäischen Qualität!

Weitere Informationen – schauen Sie unser Webinar an (in englischer Sprache)

Topic: How to complete your final report KA1
 
Keynote speaker: Jim Anderson, Glasgow Clyde College, UK